TVG Aktuell

<< Archivsuche

Handball Herren Dienstag, 10. Oktober 2017

TVG Großsachsen 3 erkämpft Unentschieden in Ketsch

Mit einer großen Portion Motivation absolvierte der TVG Großsachsen 3 am vergangenen Samstag sein drittes Saisonspiel bei den „Moskitos“ aus Ketsch. Nach einem teilweise offenen Schlagabtausch trennten sich die Mannschaften letztlich spektakulär mit 31:31 (18:17) Unentschieden.

Von Beginn an gingen beide Mannschaften hohes Tempo und die Torchancen wurden konsequent genutzt. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit schaffte es die TSG mit dem Pausenpfiff zum 18:17 vorzulegen. Folgerichtig appellierten Trainer Tom Steinbeck und Co-Trainer Felix Pöltl an eine verbesserte Abwehrleistung ihrer Jungs – dies konnte jedoch zunächst nicht umgesetzt werden. Gleich zehnmal zappelte in den ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit der Ball im Netz der beiden Tore – weiterhin mit leichtem Vorteil für Ketsch (23:22, 35.Minute). Großsachsen blieb jedoch dran, und da nun auch die Torhüter auf beiden Seiten etwas mehr am Geschehen teilnahmen als zuvor, fielen die Tore nun nicht mehr ganz wie reife Früchte. Ab der 50. Minute schien es jedoch, als würde den Saasemern die Puste ausgehen. Da die TSG, vor allem in Person von Mirco Grünholz (14 Tore) aus dem Rückraum ihr Visier gut eingestellt hatte und Großsachsen drei freie Chancen liegen ließ, konnte sich die TSG auf 31:28 (58. Minute) absetzen und das Spiel schien entschieden. Der TVG gab jedoch nicht auf, mit einer offenen Manndeckung erzwang man innerhalb der letzten zwei Minuten drei Ballgewinne. Den letzten Angriff spielte Großsachsen dann in Überzahl clever aus, sodass Benedikt Rupp von Linksaußen fünf Sekunden vor Ende ganz cool zum Unentschieden einnetzen konnte. So fühlte sich das Remis bei Schlusspfiff der beiden hervorragenden Unparteiischen Heinemeier/Konrad (TS Mühlburg) eher wie ein Sieg an. Mit dieser kämpferischen Leistung muss Großsachsen auch nicht vor dem anstehenden Heimspiel gegen den ungeschlagenen TV Oberflockenbach bange sein.
TVG Großsachsen 3:
Hoffmann, Schabbach, Barzyk 2, Fath 10/5, Dallinger 4, Kohl, Melcher, Braun 2, Lauterbach 6, Rupp 6, Fath, Berger, Herrmann 1

Nach oben