TVG Aktuell

<< Archivsuche

Handball Herren 3.Liga Mittwoch, 07. Februar 2018

Großsachsen vor richtungsweisender Partie in Northeim

Lange Gesichter am vergangenen Samstag in der Sachsenhalle. Anstatt sich mit einem Sieg ein Polster nach unten aufzubauen verlor der TVG Großsachsen nach einer ganz schwachen Angriffsleistung zuhause gegen den HSC Coburg II. Man hat also einiges gut zu machen und das ausgerechnet am Fassnachtswochenende. Während sich andere auf Umzügen und Faschingspartys vergnügen werden, haben die „Saasemer“ eine ihrer weitesten Auswärtsfahrten vor sich. Es geht zum letztjährigen Meister der Oberliga Niedersachsen, dem Northeimer HC. Der Neuling legte einen tollen Saisonstart hin, hielt sich lange im vorderen Drittel der Tabelle auf und schloss die Hinrunden mit 15:15 Punkten im Mittelfeld ab. Doch die Euphorie ist mittlerweile verflogen. In der Rückrunde hagelte es bisher nur Niederlagen und so steht man mit 15:23 Punkten nur einen Punkt vor den Abstiegsrängen. Besonders die deutliche Niederlage am vergangenen Wochenende beim Vorletzten in Bruchköbel, 27:34, dürfte auch dem Letzten in Northeim klar gemacht haben das man nun voll im Abstiegskampf steckt. Großsachsen befindet sich zwar noch drei Punkte vor dem HC doch bei einer Niederlage steckt man mittendrin im Abstiegskampf. Im Hinspiel siegten die Saasemer nach einer spannenden Partie knapp aber verdient mit 32:31. Besonders die Offensive muss der TVG verbessern, sonst wird es nichts mit einem Punktgewinn vor den Toren  Göttingens. „Northeim hat eine starke Mannschaft die sich momentan in einem Tief befindet. Ich weiß auch dass ihr letzter Sieg Ende November vergangenen Jahres war, aber das heißt nicht, dass wir dort locker gewinnen. Spielen wir wie gegen Coburg haben wir keine Chance. Ich hoffe das hat die Mannschaft verstanden und hängt sich dementsprechend, auch im Training, rein. Sonst sind wir wieder ganz schnell da wo niemand von uns hin möchte. Ich hoffe das ist allen klar, das bezieht sich auch auf die Vorbereitung auf das Spiel“, so TVG Trainer Stefan Pohl. Ein Sieg würde nicht nur tabellarisch gut tun. Eine Woche später steht das Hirschberger Derby in der Sachsenhalle an, aber Großsachsen täte gut daran sich erst einmal auf Northeim zu konzentrieren.

Wer die Mannschaft begleiten möchte meldet sich bitte bei Frau Ulrike Happes-Boch (06201/56997).

Sonntag 11.02.2018, 17 Uhr, Northeimer HC-TVG Großsachsen, Sporthalle Am Schuhwall, Northeim

Nach oben