TVG Aktuell

<< Archivsuche

HG Sasse Montag, 16. April 2018

HG lange auf Augenhöhe

Großsachsen. Die Handballerinnen der HG Saase mussten sich nach einem guten und lange ausgeglichenen Badenligaspiel Spitzenreiter SG Nußloch doch noch mit 37:42 (18:19) beugen. „Es war lange Zeit ein Spiel auf Augenhöhe, am Ende waren wir dann zu hektisch, haben zu viele Bälle verloren und einfache Kontertore kassiert“, sagte eine nicht unzufriedene HG-Trainerin Michaela Jung-Grunert.

In einem hart geführten Spiel mit sechs Hinausstellungen auf HG- und vier Zeitstrafen auf Nußlocher Seite ging es bis zum 25:25 (40.) durch Anna Guilien immer hin und her. Dann führten vier schnelle Gegentreffer binnen drei Minuten zum 25:29. Das HG-Trainerteam zog die grüne Karte. Zwar schlossen die Gastgeberinnen in der Sachsenhalle durch Saskia Fabig zum 29:31 (49.) wieder auf, doch näher als auf zwei Treffer sollte Saase nicht mehr an den Tabellenführer herankommen.

„Unsere Torfrauen waren eigentlich besser und Janine, Jessi und Lenja haben in der Abwehr gut gearbeitet. Aber trotzdem haben wir die neunfache SG-Torschützin Felicia Arnold nicht in den Griff bekommen“, sagte Jung-Grunert, die auch bei 42 Gegentreffern nicht die Abwehr zum Sündenbock machen wollte. Es sei eines der besseren HG-Spiele in einer durchwachsenen Saison gewesen. Beim 33:36 (55.) lagen die Gastgeberinnen letztmals in Reichweite, Knoof, Mende und Jörg sorgten dann aber beim 33:39 (57.) für die Entscheidung. AT 
HG Saase: Weiß, Haas; Grimm (1), Reisig (3), Müller, Rüffer, Ganshorn, Grössl (2), Kühner (7), Keller, Fendrich, Fabig (10/1), Merkel (10), Guilien (4).

Nach oben