TVG Aktuell

<< Archivsuche

Handball Herren 3.Liga Mittwoch, 10. Oktober 2018

Richtungsweisende Partie für den TVG Großsachsen

Ein Blick auf die Tabelle zeigt welche Stunde es für den TVG Großsachsen mittlerweile geschlagen hat. Nach nur einem Sieg aus sieben Spielen steht man mit 2:12 Punkten auf dem vorletzten Platz der 3. Liga Ost. Das man bereits gegen die Topteams aus Eisenach, Hanau und Leutershausen gespielt hat ist dabei nur ein schwacher Trost. Oft war man nah dran am Punktgewinn, aber bis auf die Auswärtspartie in Groß-Bieberau stand man am Ende immer mit leeren Händen da. Das soll und muss sich am kommenden Samstag ändern. Dann kommt ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt an die Bergstraße und das sind die Spiele die man gewinnen muss, wenn man in der Liga bleiben will. „Wir brauchen da nicht lange drumherum reden, natürlich sollten wir das Spiel gewinnen um den Anschluss nicht zu verlieren. Aber leicht wird das nicht. Coburg wird die ganze Sache ähnlichsehen und sich Chancen ausrechnen. Die haben ein junges Team das bereits einen Punkt mehr geholt hat als wir“, so TVG-Trainer Stefan Pohl. Die Coburger 2. Liga Reserve holte einen Punkt im Heimspiel gegen Nieder-Roden und siegte in der Auswärtspartie bei der SG Bruchköbel. Mit einem Sieg könnte Großsachsen die Franken überholen, aber was viel wichtiger wäre sich endlich mal wieder belohnen. Das man die Liga drin hat zeigte man mehrfach, leider stand der Aufwand bisher in keinem Verhältnis zum Ertrag. Es ist also Zeit für den ersten Heimsieg beim vierten Spiel in der Sachsenhalle. „Der Bock“ muss zuhause endlich umgestoßen werden, um sich Selbstvertrauen für den Abstiegskampf zu holen. Dabei hofft die Mannschaft um Kapitän Jonas Gunst auch auf die Zuschauer: „Wir hoffen auf große und breite Unterstützung am Samstag. Wir sind momentan in einer schwierigen Situation, aber sind guter Dinge das wir uns da gemeinsam mit unseren Fans rausarbeiten“. Beim TVG war vor der Saison allen Beteiligten klar, dass es eine ganz schwierige Saison werden würde. Insgeheim hoffte man das man aus dem schweren Auftaktprogramm den ein- oder anderen Punkt mehr holt. Das war leider nicht der Fall. Jetzt heißt es gemeinsam anpacken und den Karren aus dem Dreck ziehen. Unterstützen sie am Samstag ihre Mannschaft, jeder Frau, jedes Kind und jeder Mann wird benötigt um gemeinsam den immens wichtigen Heimsieg einzufahren.

Samstag 13.10.2018, 20 Uhr, TVG Großsachsen-HSC Coburg II, Sachsenhalle Großsachsen

Nach oben