TVG Aktuell

<< Archivsuche

Handball Herren Dienstag, 29. Oktober 2019

Marc Hoffmann hält den Saasemer Sieg fest

TVG Großsachsen 3 schlägt SG Heddesheim 2 in umkämpften Derby 25:24 (10:11)

Nach zwei Niederlagen in Folge empfing der TVG Großsachsen 3 die SGH Heddesheim 2 zum Kreisligaderby. Um nicht in den Tabellenkeller durchgereicht zu werden, war für die Saasemer ein Sieg gegen die bis dato ungeschlagenen Gäste Pflicht. Dies erreichten die Gäste nach einer ausgeglichenen Partie mit 25:24 (10:11) zwar nur knapp aber nicht unverdient. Nach einem Erfolg sah es in der ersten Halbzeit aber noch nicht aus. Der Angriff tat sich schwer gegen die robuste Abwehr der Heddesheimer und die Defensive hatte Probleme mit den krachenden Schlagwürfen von Daniel Capizzi und Heiko Erny. Somit war es hauptsächlich dem blendend aufgelegten TVG-Torhüter Marc Hoffmann zu verdanken, dass der Rückstand zum Pausenpfiff nur ein Tor betrug.

Auch nach Wiederanpfiff blieb die Partie umkämpft und die Führung wechselte ständig. Dann zog der TVG das Tempo an und dank der Treffer von Benedikt Rupp, Marc Homes und Thomas Berger konnte ein 4-Tore-Vorsprung (51.) herausgespielt werden. Doch Heddesheim ließ sich nicht abschütteln und kam durch Tom Stephan wieder bis auf ein Tor heran. Die Saasemer gaben die Führung dennoch nicht aus der Hand und als Florian Mäffert zwei Minuten vor Schluss den Ball zum 25:23 in den Winkel des Gästetors schweißte, standen die Zeichen auf Heimsieg. Doch die SGH erarbeitete sich in der Schlussminute nochmals die Chance zum Ausgleich. Daniel Müller setzte wenige Sekunden vor dem Abpfiff aus halbrechter Position zum Schlagwurf an. Aber TVG-Keeper Hoffmann war wieder zur Stelle und sicherte die beiden Punkte für die Heimmannschaft. mk

TVG: Hoffmann, Heinzelbecker; Stadler (1), Lauterbach (1), Fath (1), Rupp (3), Homes (4), Barzyk (5/4), N. Straub (1), Hinterseer, Berger (3), Herrmann (1), Mäffert (4), Vollmer (1)

SGH: Linker; P. Jöst (1), Muchow, Müller (6), Erny (2), Metz, M. Jöst, Capizzi (6), P. Simoni (2), Stephan (3/1), Fath, D. Simoni (4/2)

Nach oben