Handball Herren 3 - 2. Kreisliga - Aktuelles

Mittwoch, 01. Februar 2017

TVG Großsachsen 3 unterliegt HSG Mannheim

Mehr als Paroli boten die Kreisligahandballer des TVG Großsachsen 3 dem Meisterschaftsfavoriten, der HSG Mannheim. Letztendlich unterlag Großsachsen den Gästen aus Seckenheim mit 27:30 (17:15), obwohl man über weite Strecken die Partie dominierte. Der TVG startete stark in die Begegnung – vor allem Josha Lauterbach hatte sein Visier gut eingestellt und konnte bis zur 15. Minute alleine 5 mal einnetzen (10:9). Auch im Anschluss schaffte es Großsachsen durch schönes Zusammenspiel in fast jedem Angriff ein Tor zu erzielen, während der Favorit aus Mannheim immer weniger Zugriff fand (17:13). Leider wurden kurz vor der Halbzeit noch 2 freie Chancen vergeben, sodass die HSG bis zur Halbzeit noch einmal auf 2 Tore zum 17:15 verkürzen konnte. Nach der Halbzeit blieben die Jungs von Spielertrainer Tom Steinbeck und Coach Thomas Berger weiter am Drücker. Vor allem Marius Schneider verwandelte seine Chancen traumwandlerisch von Rechtsaußen. Ärgerlich, dass in der 46. Minute sein regelkonformes Tor zurückgepfiffen wurde – es wäre die 26:22 Führung gewesen. Stattdessen startete die HSG Mannheim einen 0:5 Lauf, da Großsachsen nun drei mal in Überzahl den Ball frei vor dem Tor nicht im Netz unterbrachte und im Gegenzug der Mannheimer Marc Fischer das Heft in die Hand nahm. Dem 25:27 Rückstand hatte der TVG – zusätzlich geschwächt durch eine rote Karte gegen den wiederholt starken Markus Stadler - nun nichts mehr entgegenzusetzen, sodass die HSG Mannheim bis zum Endstand von 27:30 die etwas glückliche Führung verwalten konnte.


TVG Großsachsen 3:

Schabbach, Hoffmann, Fath 1/1, Schneider 8, Stadler 3, Steinbeck, Braun, Lachenauer 2, Lauterbach 5, Rupp 3, Hoffmann, Gosewinkel, Herrmann 2, Jakob 3